Menü
DE / deutsch
Kontakt

Innovative, neue Retentionsdach-Lösung für langfristige Sicherheit: Wasseranstau oberhalb der Dämmebene

20.03.2024 - Die Vorteile von Retentions- und Umkehrdach optimal miteinander verbinden, diese Maßgabe erfüllt die durchdachte Lösung für Retentionsdächer von JACKON Insulation by BEWI. Die Innovation: Das Wasser wird ausschließlich oberhalb der JACKODUR® Dämmstoffebene angestaut. Die Dämmung liegt somit dauerhaft außerhalb des angestauten Wassers und kann nicht aufschwimmen – ein entscheidender Vorteil für langfristige Sicherheit und Verlässlichkeit. Der Profi für nachhaltige und effiziente Dämmsysteme stellt den Aufbau dieses langfristig sicheren Systems in seiner neu konzipierten Broschüre zum Thema Umkehrdächer erstmals vor.

Retentionsdächer sorgen für einen geregelten Wasserrückhalt auf Dachflächen mit verzögertem Abfluss. Sie beugen so einer kompletten Überlastung der Kanalsysteme vor, wie sie bei klimawandelbedingten Starkregenereignissen immer häufiger vorkommt. Als zeitgemäße Lösung bauen sie gleichzeitig einer Überhitzung im Sommer vor und sind als wichtige Anpassungsmaßnahme an den Klimawandel nicht wegzudenken. Sie lassen sich als bekieste oder begrünte, gefällelose Umkehrdächer ausführen.
 

Verzögerter Ablauf des Wassers oberhalb der Dämmung

Die innovative Lösung für das moderne, als Umkehrdach konzipierte, Retentionsdach, sorgt dafür, dass sich Niederschläge oberhalb der JACKODUR® Dämmschicht anstauen. Dafür wird der Retentionsaufsatz mit Drosselbohrung oberhalb der Dämmung in der Ebene des wasserableitenden JACKODUR® Dachvlieses WA angeordnet. Bei Regenereignissen kommt es dann zum Rückstau des ablaufenden Wassers in den Retentionselementen, bevor es schließlich verzögert über das Aufsatzelement fließt und vom Dachablauf kontrolliert aufgenommen wird. Der Gründachaufbau wird zu einem temporären Regenrückhalteraum. Die Ausführung als Null-Grad-Dach ist hierfür notwendig.
 

Intelligenter Aufbau für hohe Zuverlässigkeit

Um diesen sicheren Aufbau zu ermöglichen, wird das wasserableitende JACKODUR® Dachvlies WA an den Dachrändern und an aufgehenden Bauteilen bis zum Oberkante-Belag hochgeführt. Stoßüberlappungen des Vlieses sowie Anschlüsse an Durchdringungen müssen mit einem dauerhaft wasserdichten Klebeband abgeklebt werden. Empfohlen wird Wigluv® der Firma Siga mit einer Breite von mindestens 100 mm. Wichtig ist zudem, dass der Ablaufbereich in der Abdichtungsebene, die sich unterhalb des Dämmstoffes befindet, für Rest- und Sickerwasser permanent offen bleibt. Außerdem darf der Wasseranstau nicht dauerhaft sein.

Dauerhafte Vorteile für Retentionsdächer

Wenn diese Bedingungen erfüllt sind, ist langfristig sichergestellt, dass der Dämmstoff nicht auftreiben kann. Ein zusätzlicher Vorteil: Bei der Ermittlung der erforderlichen Auflasten ist dies somit auch nicht mehr zu berücksichtigen. Für die Auslegung des Drosselablaufes kann mit einer Unterlaufrate des JACKODUR® Dachvlies WA von 0,01 l/(s x 100 m2) gerechnet werden.

Der direkte Weg zu weiteren Informationen

Weitere Details zur innovativen, neuen Retentionsdach-Lösung enthält die neue Umkehrdachbroschüre von JACKON Insulation by BEWI. Zum Download: https://www.jackon-insulation.de/downloads-service/download/jackodur-das-umkehrdach

Bei allen Fragen zu modernen Umkehrdachlösungen mit JACKODUR® – bis hin zur neuen Retentionslösung oberhalb der Dämmschicht – genügt eine kurze Nachricht, wir freuen uns auf Ihre Fragen und Projekte: https://www.jackon-insulation.de/kontaktformular

Bilder zur Meldung

  • Innovative, neue Retentionsdach-Lösung für langfristige Sicherheit: Wasseranstau oberhalb der Dämmebene
    Bild 1 / 2:
  • Innovative, neue Retentionsdach-Lösung für langfristige Sicherheit: Wasseranstau oberhalb der Dämmebene
    Bild 2 / 2:

Ihr Ansprechpartner

Helena Platte
Marketing/Public Relations
+49 (0) 5204 99 55 330